Samstag, 8. Februar 2014

Ich gebe Lush eine 2. Chance... oder auch nicht.

 
Ich gebe Lush eine neue Chance (dachte ich zumindest noch am Anfang dieses Posts). Dass ich problematische Haare habe, konntet ihr in meiner Haarroutine bereits nachlesen. Damals, also Ende 2011 / Anfang 2012 hatte ich den Shampoo Bar "New" für mich entdeckt. Ich fand den ziemlich gut bis meine Haare nach einigen Wochen immer trockener wurden - quietschtrocken. In der Vergangenheit massierte ich den Shampoo Bar in das ganze Haar ein. Eine Spülung benutzte ich zu diesem Zeitpunkt nur unregelmäßig. Aber diese benutzte ich vorher auch nicht regelmäßig - also woran lag's? Ich überprüfte die Inhaltsstoffe und stieß an erster Stelle auf "Sodium Lauryl Sulfate".
 
Ich zitiere an dieser Stelle Zeitschrift.com:
"(auf Deutsch: Natriumlaurylsulfat). Scharfes Reinigungs- und Netzmittel, das in Garagenbodenreinigern, Maschinenentfettern und Produkten zur Autowäsche vorkommt. Es wird in nahezu allen Reinigungsprodukten als Schaumbildner eingesetzt. Sodium-lauryl-sulfat gilt unter Wissenschaftlern als häufiges Hautallergen. Es wird schnell von Augen, Gehirn, Herz und Leber absorbiert und dort angelagert, was zu Langzeitschäden führen kann. Allgemein kann Sodium-lauryl-sulfat Heilungsprozesse verzögern, bei Erwachsenen grauen Star verursachen und bei Kindern dazu führen, daß sich die Augen nicht richtig entwickeln."
Sicherlich fragt ihr euch, warum ich nach alldem, trotzdem "New" (oder "Jungle" oder "Rehab") gekauft habe. Es sind wohl die anfangs guten Erfahrungen, der Gedanke es beim 2. Versuch nur am Haaransatz anwenden zu wollen und vermutlich meine große Verzweiflung wegen meines stark strapazierten Haares. "Jungle" enthält übrigens auch Sodium Lauryl Sulfate. "Rehab" enthält Sodium Alkyl Sulfate ist laut Lush-Verkäuferin ein weniger stark reinigendes Tensid, jedoch laut Internet nicht weniger gefährlich.
Und so sitze ich wieder fassungslos vor meinem Laptop, ärgere mich über meine eigene Dummheit und dem schwachen Moment, in dem ich total genervt zu Lush gerannt bin... Tja, das habe ich nun davon. Was Lush davon hat starke Tenside in seine Produkte zu pumpen ist mir unklar und so richtig verträgt sich die Tatsache auch nicht mit dem guten Image von Lush. Ich finde es wirklich toll wie Lush sich gegen Tierversuche einsetzt, aber was ist mit den Menschen? Vor allem, da diese Tenside nicht notwendig sind. Also Lush warum tust du das deinen Kunden an?
(Bei Öko-Test werden übrigens Haarprodukte, welche Sodium Lauryl Sulfate enthalten, eine Note schlechter bewertet.)

Was ich nun mit den Produkten mache, ist noch unklar. Ich kann euch nur empfehlen, euch über die Inhaltsstoffe, der Produkte, die ihr benutzt, zu informieren. Es gibt eine ganze Menge Dreck, welchem wir unserem Körper zuführen, von dem wir gar nichts wissen. Siehe auch Aspartam, Aluminium, ... Meine eigene Dummheit ist mir immer noch unbegreiflich, vor allem da ich gute Haarprodukte kenne. Wenn ihr möchtet, kann ich euch diese gerne vorstellen.

Übrigens bezieht sich meine Meinung nur auf die Haarprodukte von Lush. Über das restliche Angebot kann ich zu diesem Zeitpunkt nichts schreiben.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Lush gemacht? Benutzt ihr Haarprodukte von Lush?

Ich bin nun auch bei Facebook. Schon gesehen?


Kommentare:

  1. Ich finde deine Entdeckung sehr hilfreich. Wollte mir nämlich auch Haarpflegeprodukte von Lush anschaffen, werde mich jetzt aber für andere Haarpflegeprodukte entscheiden. Dies ist einfach nichts für meine Haare. Sehr schöner Post :-)

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich habe einst bei ,,Lush'' für meine Haarpflege Produkte gekauft. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das mein Haar nach einer Weile sehr trocken wurde und ,,franselig''.
    Aber das dieses Zeug dirnne ist, hätte ich nie gedacht.

    AntwortenLöschen
  3. So beschäftigt mit den Inhaltsstoffen habe ich mich bei Shampoo noch nie. Sollte ich aber wie dein Post beweist. Danke für die Recherche.....klingt im wahrsten sinne des Wortes ätzend.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es ein bisschen gewagt Lush so zu verteufeln, besonders wo ich stark annehme, dass gute 90% deiner Produkte sogenannte PEG-Derivate enthalten. Sodium Laureth Sulfate in dem Fall ist ein günstiger Emulgator der das Produkt unterstützt Öl- und Wasserphasen zusammen zu halten.
    Man findet diese oder ähnliche PEG-Derviate in verschiedenen Cremen, Lotions, Haarpflegemitteln, Rasierschaum, Kosmetik, Haarfarben und sogar Zahnpasta. Überall wo es notwendig ist 2 Phasen einer Emulsion zusammen zuhalten. PEG-Derivate sind nicht Naturkosmetik konform, die einzige Möglichkeit darauf zu verzichten ist sämtlich Hautpflege im Naturkosmetikbereich zu kaufen, ich arbeite in diesem Bereich und auch ich genieße den einen oder anderen Essence Lippenstift oder das eine oder andere Lush Produkt sehr.
    Lush hat nie von sich behauptet Naturkosmetik zu sein, es ist für sie also durchaus okay PEG Derivate zu verwenden wenn sie sich dafür entscheiden.

    "Ich finde es wirklich toll wie Lush sich gegen Tierversuche einsetzt, aber was ist mit den Menschen?"
    Lush ist im Vergleich zu Firmen wie L'oreal, Coty, Beiersdorf und andere die Tierversuche machen und in Auftrag geben fast noch eine Vorzeigefirma. Und wenn L'oreal das Menschenfreundlichste Produkt der Welt herstellen würde, ich würde es nicht kaufen wenn dafür auch nur ein einziges Tier leiden und vor allem sterben musste. Keiner zwingt dich konventionelle Produkte zu kaufen, die Tiere haben keine Wahl.

    Ich empfehle also das lesen von an die 10.000 Produkten die Sodium Laureth Sulfate enthalten UND auch eingetragen sind auf Codecheck.
    (http://www.codecheck.info/product.search?p=3&q=Sodium+Laureth+Sulfate)
    Empfehle auf allgemein all diese Stoffe zu verzichten die sich gut in jedem Pflegeprodukt im Drogerie bereich befinden.
    (http://www.nokomis.at/Inhaltsstoffe/Schadstoffe/schadstoff_tabelle.htm)
    Und gänzlich auf Kosmetik aus dem Naturkostladen (nicht Reformhaus!) oder Bioladen umzusteigen.
    Nicht zu vergessen die Anwendung von PEG-Derivaten in Medikamenten oder Waschmitteln. Sodium Laureth Sulfate sind übrigens nur eine Sorte dieser Derivate, die im Grunde genommen alle ähnliche Wirkung haben.

    Also gleich mal den ganzen konventionellen Drogeriemarkt verteufeln, alles wegwerfen was man zu Hause hat und auf Naturkosmetik umsteigen. :)

    AntwortenLöschen